Mitgliederzahl steigt weiter an

Die Initiative ChemCologne ist für ihre Mitglieder unermüdlich aktiv. Das zeigte sich eindrucksvoll auf der diesjährigen Mitgliederversammlung am 11. Juni 2014 in den Räumen der Henkel AG & Co. KGaA in Düsseldorf. Mit mehr als 31 stimmberechtigten Mitgliedern war die Versammlung beschlussfähig.

Michael Dragovic, bei Henkel Leiter der Energiebetriebe am Standort Düsseldorf, stellte das Unternehmen und den Standort kurz vor. Der Industriepark in Düsseldorf ist der größte Henkel Standort, hier sind 10.000 Mitarbeiter beschäftigt, 54 Prozent davon bei Henkel.

Die vielfältigen Aktivitäten von ChemCologne im Jahr 2013 ließ Projektleiter Daniel Wauben Revue passieren: Durchweg positives Feedback gab es von allen Seiten zur Flagschiffveranstaltung, dem alle zwei Jahre stattfindenden Chemieforum im BayKomm Leverkusen. Die Vortrags- und Diskussionsveranstaltung war hochkarätig besetzt und wurde auch von NRW-Wirtschaftsminister Garrelt Duin besucht. Sehr erfolgreich verlief zudem der Kooperationstag an der Universität zu Köln, zu dem mehr als 200 Besucher kamen. Im Rahmen der Netzwerktreffen war die Initiative zu Gast bei den Mitgliedern Rhein-Erft Akademie in Hürth, bei Novasep Synthesis in Leverkusen und beim TÜV Rheinland Köln.

Intensiviert hat die Initiative ihr Engagement im Bereich Erfahrungsaustausche, was auch 2014 konsequent weiter geführt wird, unter anderem zu Themen wie Öffentlichkeitsarbeit, Krisenkommunikation und Energiemanagementsysteme. „Wenn Mitglieder sich mit Gleichgesinnten austauschen möchten, können sie gerne mit uns in Kontakt treten, wir organisieren zu gewünschten Themen entsprechende Veranstaltungen“, betonte Daniel Wauben.

Zur Förderung des Wir-Gefühls und zur Intensivierung des Austauschs untereinander veröffentlicht die Initiative pro Jahr drei Ausgaben des Magazins ChemCologne Compact. Kein Wunder also, dass ChemCologne in Bezug auf die Mitgliederzahl im Jahr 2013 weiter wuchs. Dieser erfreuliche Trend setzt sich auch in diesem Jahr fort, somit hat sich die Mitgliederzahl seit 2005 mehr als verdoppelt.

Aus dem Vorstand ausgeschieden sind Werner Stump, der sein Amt als Landrat des Rhein-Erft-Kreises niedergelegt hat, und Jakob Wöllenweber (Alliander) aus Altersgründen. Einstimmig in den Vorstand gewählt wurden Michael Kreuzberg, neuer Landrat des Rhein-Erft-Kreises, und Dr. Gerd Wolter (Evonik, Standortleitung Wesseling/Lülsdorf).

Auch in diesem Jahr macht ChemCologne mit zahlreichen Aktivitäten von sich reden, so beispielsweise durch die Unterstützung des Branchenforums ChemieLogistik.NRW im Feierabendhaus am Chemiepark Knapsack oder mit dem Netzwertreffen bei duisport im Duisburger Hafen. Ein besonderes Highlight war die Veröffentlichung der viel beachteten Studie „Chemielogistik im Rheinland“ in Anwesenheit des NRW-Verkehrsministers Michael Groschek.

Im Sommer führen vier Mitgliedsunternehmen unter dem Dach von ChemCologne die Pressekampagne „ChemCologne-Einblicke“ durch. Ihr Ziel ist es, den Nutzen der chemischen Industrie im Alltag zu transportieren.