Chemieindustrie sucht das beste Startup

Chem Startup-Award Preisträger 2018 Benjamin Dammertz (r.) von Foxbase und Dr. Clemens Mittelviefhaus, Vorstandsvorsitzender von ChemCologne

Zum zweiten Mal vergibt ChemCologne den Chem Startup-Award. Am 30.10.2019 wird im Rahmen der StartupCon nach der innovativsten Lösung für die Chemieindustrie gesucht. Jetzt wurden die 13 Finalisten bekannt gegeben, die vor einer Jury um den Sieg pitchen dürfen.

Gemeinsam mit dem Messeveranstalter hat ChemCologne in den letzten Wochen zur Bewerbung aufgerufen. Die Auswertung der zahlreichen Rückmeldungen hat nun ergeben, dass 13 Gründer-Teams für das Finale qualifiziert sind. „Die Qualität der Bewerbungen war sehr hoch. Erfreulich ist auch, dass sich viele ausländische Teams beworben haben. Startups aus Lettland oder Israel haben es beispielsweise bis ins Finale geschafft“, berichtet ChemCologne-Geschäftsführer Daniel Wauben.

Am 30.10.2019 werden die Finalisten auf der Hauptbühne der StartupCon in einer Pitch-Session gegeneinander antreten. Eine Jury, bestehend aus Entscheidungsträgern der chemischen Industrie, kürt die drei besten Ideen. „Wir freuen uns mit dem Chem Startup-Award ein Format gefunden zu haben, welches sowohl für die Startups als auch für unsere Partner einen großen Mehrwert liefert“, so Wauben. In diesem Jahr engagieren sich neben sieben Industriepartnern, zehn weitere Netzwerkpartner. "Wir unterstützen den Chem Startup-Award, weil wir stets auf der Suche nach innovativen Lösungen und Ideen sind. Gerade im Umfeld junger, digitaler Unternehmen sind wir sicher, kreative Ansätze für die chemische Industrie zu entdecken", führt Yncoris-Geschäftsleiter Clemens Mittelviefhaus aus.

Folgende Startups haben sich für das Finale qualifiziert:
•    3DSignals, Israel
•    Braindrop, Niederlande
•    Diagsense ltd, Israel
•    INDRESMAT, Niederlande
•    INS Insider Navigation Systems GmbH, Österreich
•    pointreef GmbH, Deutschland
•    Polylabs, Lettland
•    Scanovate, Israel
•    SenseUP GmbH, Deutschland
•    Sinfosy GmbH, Deutschland
•    The Apple Girl, Dänemark
•    Think3DDD, Deutschland

Als Partner beteiligen sich:
Covestro, Henkel, Lanxess, Science4Life, Siemens, Tectrion und Yncoris.

Als Netzwerkpartner beteiligen sich:
Biocampus Cologne, Bundesverband Deutsche Startups e.V., Chemanager, Currenta, High-Tech Gründerfonds, IHK Düsseldorf, IHK Köln, IHK Mittlerer Niederrhein, Shell und Wacker.