Branchen

Die chemische Industrie der ChemCologne-Region ist durch eine Vielzahl von Branchen gekennzeichnet, die fast die gesamte Spannweite der Chemie abdecken und somit die „klassische“ Wertschöpfungskette darstellt:
•    Petrochemie incl. Raffinerien
•    anorganische und organische Basischemie
•    Polymere incl. Kautschuken
•    Fasern
•    Feinchemie, incl. Zwischenprodukten und Wirkstoffen für Life Science-Anwendungen
•    Agrochemie
•    Pharma

Darauf aufbauend, sind in der Region zahlreiche Unternehmen der weiterverarbeitenden Branchen ansässig, wie z.B.
•    Kunststoff- und Kautschukverarbeitung
•    Faserveredlung
•    Farben und Lacke
•    Klebstoffe
•    Wasch- und Reinigungsmittel
•    Kosmetik und Körperpflege
•    Pharmazeutika (Formulierungen)

Zukunftsweisend und daher von großer Bedeutung für die Region sind die Entwicklungen auf den Gebieten Biotechnologie (unter starker Ausprägung der roten und weißen Biotechnologie) sowie neue Werkstoffe (incl. Nanotechnologien). Daher ist ChemCologne auch mit anderen Clustern und Netzwerken wie NMWP.NRW, HyCologne und CLiB 2021 und Bioriver vernetzt.