In zwei Minuten zum Preisträger

Chem Startup Award 2018: Gruppenbild der Partner, Startups und Gewinner

ChemCologne vergab in diesem Jahr erstmalig den Chem Startup Award. Im Rahmen der StartupCon, Deutschlands größter Gründermesse, wurden am 18.09.2018 in der Kölner Lanxessarena erstmalig fünf Sieger gekürt. FoxBase, 5Analytics, rise technologies, watttron und Bipolymer Systeme überzeugten die Jury und konnten neben dem Award auch noch 2.000 Euro Preisgeld einstreichen.

Um „Highnoon“ begann die Pitchsession für den Chem Startup Award auf der Hauptbühne. In den Kategorien Digital Supply Chain, Digital Production, Digital Workforce, New Materials und Circular Economy duellierten sich jeweils zwei Startups um den Award. Sie hatten sich im Vorlauf in einer Online-Voting-Phase gegenüber zahlreichen Konkurrenten durchgesetzt und mussten jetzt in nur zwei Minuten die Jury überzeugen. „Das war verdammt hart unsere Idee in so kurzer Zeit herauszuschießen. Aber es hat Spaß gemacht“, sagte Benjamin Dammertz von FoxBase, einer der stolzen Award-Gewinner.

„Das war ein tolles Format mit hervorragenden Teams. Nicht nur die Finalisten haben überzeugt. Wir hätten gerne noch mehr Startups auf der Bühne gesehen, aber man kann so ein Event nicht endlos in die Länge ziehen. Sonst verliert die Jury auch irgendwann den Überblick“, schmunzelte ein zufriedener Daniel Wauben, Geschäftsführer von ChemCologne. Im Vorfeld hatte er gemeinsam mit der StartupCon und zwölf Industrie- sowie zehn Netzwerkpartnern dieses Event aus der Taufe gehoben.

Die zehn Startups und die Industriepartner trafen sich unmittelbar vor Beginn der Pitch-Session zu einem gemeinsamen Kennenlerntreffen. Das half einerseits den jungen Gründern ein bisschen die Nervosität zu nehmen, andererseits konnten hier schon wichtige Kontakte geknüpft werden, die nach der Awardvergabe vertieft wurden. „Bei so einer Veranstaltung treffen wir immer interessante Startups. Wir haben bereits Projekte mit jungen Gründern umgesetzt und sind aktiv auf der Suche nach weiteren innovativen Ideen. Daher ist es für uns selbstverständlich, dass wir uns einem solchen Event anschließen und es unterstützen“, sagte Dr. Clemens Mittelviefhaus, Geschäftsführer von InfraServ Knapsack und Vorstandsvorsitzender von ChemCologne.

 

Folgende Gewinnerteams wurden von der Jury gekürt:

Foxbase GmbH (Digital Supply Chain)

FoxBase hat den „Digital Product Selector“ entwickelt – die Software-as-a-Service-Lösung zur Digitalisierung und Beschleunigung des B2B-Vertriebs. Das Ziel ist es die Vertriebsberatung von B2B-Produkten zu digitalisieren um die Customer Expierence von B2B-Kunden auf die sich verändernden Ansprüche anzupassen.

5Analytics GmbH (Digital Production)

5Analytics ist im Bereich Künstliche Intelligenz tätig. Mit ihrer Software bieten sie Unternehmen die Möglichkeit Künstliche Intelligenz Use-Cases von der Entwicklungsphase in die Produktionsphase zu überführen wenn Enterprise IT Anforderungen aufkommen. Zusätzlich entwickelt 5Analytics auch KI Use-Cases (z.B. predictive maintenance).

rise technologies GmbH (Digital Workforce)

rise ist eine umfangreiche Kommunikationsplattform für den industriellen Service, mit der Chemieunternehmen sicher kommunizieren, effektiv unterstützen sowie das entstandene Expertenwissen dokumentieren können. Field Service wird vom PC aus dem Büro gesteuert, per Smartphone oder Tablet kommuniziert und Kunden und Servicemitarbeiter per Augmented Reality Smartglass unterstützt. Damit reduzieren die Kunden insbesondere aus dem chemischen Sektor, z.B. Xervon oder Lanxess, Ihren Stillstand, sparen Kosten und reduzieren die Bearbeitungszeit von technischen Problemen im Feld.

Bipolymer Systeme (New Materials)

Bipolymer Systeme entwickelt Wärmemotoren mit dem patentierten Material Bipolymere. Diese wandeln Wärme in Strom um und das günstiger als jemals zuvor. Kunden in der Chemieindustrie können damit Strom sparen und Produktionskosten senken. Bipolymere sind die Schlüsseltechnologie zur Energieerzeugung der Zukunft. Bipolymere als innovatives Material können aber nicht nur zur Stromerzeugung genutzt werden sondern auch als Ersatz für andere Materialien. Bipolymer Systeme hat bereits Prototypen für den Medizinbereich erstellt und arbeitet an Prototypen für die Textilindustrie. Außerdem können Bipolymere Bimetalle ersetzen, die z. B. in Wasserkochern, Backöfen und elektrischen Sicherungen zum Einsatz kommen und das zu deutlich geringeren Kosten und verringerter Größe. Auf Basis der Bipolymere kann ein neuer Industriezweig entstehen mit zahlreichen Anwendungen.

Watttron GmbH (Circular Economy)

watttron provides heating systems that can produce heat extremely close or directly in contact to the product or material to be heated. To do this, heat elements are produced by means of the so called ceramic thick film technology. In our case the printed electroconductive circuits are individually controllable heat areas regarding temperature and heat power.

 

Folgende Partner haben den Chem Startup Award 2018 unterstützt:

Alfred Talke, Bayer, Covestro, Currenta, Evonik, Henkel, Infraserv Knapsack, Lanxess, Shell, Siemens,
Tectrion und Xervon Instandhaltung.

Folgende Netzwerkpartner haben die Veranstaltung ebenfalls unterstützt:

BCNP, Biocampus Cologne, Bundesverband Deutsche Startups e.V., ChemLab Dormagen, High-Tech Gründerfonds, IHK Düsseldorf, IHK Köln, IHK Mittlerer Niederrhein, NRW.INVEST und der Chemanager.