Braskem feiert Einweihung seines European Technology Centers

Am Produktionsstandort in Wesseling investiert der weltweit produzierende Kunststoffhersteller Braskem rund fünf Millionen Euro in sein neues European Technology Center, eine Kombination aus technischem Zentrum und Labor. Die Fertigstellung und damit Einweihung des Technologiezentrums wird gleichzeitig mit dem 25-jährigen Betriebsjubiläum am 07. Oktober 2016 gefeiert.

Bislang betreibt Braskem weltweit zwei Polymer-Technologiezentren, eins am Standort Triunfo in Brasilien, das andere in Pittsburgh im US-Bundesstaat Pennsylvania. „Wir freuen uns, dass wir nun die Möglichkeit haben, unsere Produkte direkt für den Europäischen Markt weiterzuentwickeln und unseren Kunden einen erweiterten technischen Support bieten können“, sagt Srivatsan Iyer, CEO & Managing Director Braskem Europe. „Die Möglichkeit zur Forschung und Entwicklung hier in Europa, gepaart mit der Expertise und den weiteren Technologie-Zentren, ermöglichen Braskem weiterhin die Führerschaft im Bereich Polyolefine. Unseren Kunden können wir nun noch enger zur Seite zu stehen und sie entsprechend der marktspezifischen Anforderungen noch besser unterstützen.” Die Produktionsstätte in Wesseling besteht bereits seit 25 Jahren.

„Ich freue mich, dass sich Braskem als der Marktführer von Kunststoffen in Nord- und Südamerika bei uns in Nordrhein-Westfalen etabliert hat. Durch die Errichtung des European Technology Centers kann die Produktentwicklung den Bedürfnissen des europäischen Marktes angepasst werden. Dies ist ein bedeutender Standortvorteil für den Chemie- und Kunststoffstandort Wesseling und den gesamten Chemiestandort Rheinland. Über diese Investitionsentscheidung in Höhe von ca. 5 Millionen Euro freut sich nicht nur Wesseling, sondern auch die Landesregierung NRW“, sagt Dr. Günther Horzetzky, Staatssekretär im NRW-Wirtschaftsministerium.

NRW.INVEST betreute Braskem bei der Standortwahl für das European Technology Center. „Ich freue mich sehr über die Einweihung des Technologiezentrums. Das Engagement von Braskem in Wesseling ist ein beeindruckender Beleg für die Attraktivität und Qualität des Chemie- und Kunststoff-Standortes insbesondere im Bereich Innovationen“, erklärt Petra Wassner, Geschäftsführerin von NRW.INVEST.